Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   15.04.16 07:44
    Ich werde ganz neidisch,
   15.04.16 07:46
    Ich hoffe jedenfalls eur



http://myblog.de/indonesien2016

Gratis bloggen bei
myblog.de





endlich geht der Urlaub richtig los

Am Dienstag der 14.04.2016 suchten wir nach dem Frühstück ein neues Hotel indem wir an dem Stand den wir gestern gesucht hatten entlang liefen, bis wir ein Homestay gefunden haben. Nach dem wir eingecheckt hatten ging es dann endlich zum Strand und ab ins Wasser (von dem Strand habe ich leider auch keine Fotos mehr.. warum schreibe ich später) nachdem wir ein paar Stunden am Strand waren beschlossen wir uns einen Roller zu leihen und an den Tangjung aan Strand zu fahren. Das Problem war nur, dass wir beide noch nie im unserem Leben Roller gefahren sind... Es stellt sich aber heraus, dass das doch kein sonderliches Problem ist solang man es verheimlicht bis man unterschrieben hat.Als wir uns dann über die Zeit und den Preis einig waren frage ich ihn ob er mir erklären könnte wie so ein Roller funktioniert und wie man den fährt...Da sah er mich nur erschrocken mit großen Augen an und sagte:" er kann mir das nicht beibringen!!" Darauf hin sagte ich ihm, dass es reicht wenn er es einmal vormacht, so dass ich es mir abgucken und nach machen kann. Damit war er einverstanden aber auch noch ziemlich skeptisch. Als ich erfolgreich 100m hin und zurück gefahren bin und merkte, dass es ziemlich einfach ist nahm ich meine Laura hinten drauf und auf ging es zum Tangjung aan Strand. Gut das uns die Menschen dort nicht kennen den wir jubelten wärend der Fahrt vor Freude das wir das so gut hinbekommen haben. :D5km von unserem Homestay kamen wir an den Strand wo wir erst mal 70cent für den Roller Parkplatz bezahlten wobei die uns versicherten, dass der Roller auf keinen Fall geklaut wird also machten wir es lieber bevor wir den irgendwo abstellen und die uns den nachher klauen weil wir nicht bezahlt haben.Wir genossen die Zeit am Strand im klarem hellblauen Wasser und spielten mit der Schaukel im Wasser. Es gestaltete sich etwas schwierig mit unseren Kletterkünsten dort heraufzugelangen(von dem Strand haben wir zum Glück ein paar Fotos)nach dem wir genug im Wasser waren und rum gelegen haben sind wir den ewig langen Strand ein bisschen entlang gelaufen bis zu einem Felsen der bei der Flut wie eine kleine Insel ist. Dort fing es ganz plötzlich an wie aus Eimern zu gießen es war sehr erfrischend.... Und durch den Regen mussten wir noch 20 min zurück fahren. Als wir komplett durchnässt am Homestay wieder ankamen und auf unsere Handy schauen, wollten die in meiner Plastik Adidas Tasche waren diese komplett durch nässt und aus. Mit schrecken und Wut bemerkten wir, dass sie nicht mehr funktionierten. Wir liefen schnell los um Reis zu holen um sie dort hinein zu legen damit sie trocknen und hoffentlich bald wieder funktionieren, weil bekanntlich der Reis ja das Wasser aufnimmt. Mit schlechter Laune suchten wir ein Restaurant um etwas zu Abend zu essen. Dort versuchten wir den nächsten Tag zu planen welches aber recht schwierig erschien, so ganz ohne Karte und so weiter. Selbst mit dem Laptop von Saviour kamen wir nicht viel weiter, weil das Internet so schlecht war, dass wir keine Seite laden konnten. Da Laura gerne zu dem Pink Beach wollte schauten wir wie wir da am besten hinkommen. Dies war gar nicht so einfach, weil sobald wir jemanden fragten wie wir da am besten hinkommen, wollten die uns eine sehr sehr teure Tour aufzwingen und uns nicht sagen, ob es mit dem Roller möglich ist dort hinzukommen. Irgendwann funktionierte das Internet ein wenig und wir fanden heraus, dass man den weg lieber nicht mit dem Roller fahren sollte da die letzte halbe Stunde den Roller kaputt macht auf dem Schotter weg mit den riesigen Schlaglöchern und es, wenn überhaupt nur für profi Rollerfahrer was wäre. Also war uns klar, dass wir uns was suchen mussten wie wir dort hinkommen ohne unseren Roller zu zerstören. Also buchten wir eine kleine Tour zu dem Pink Beach und zu einigen kleinen Inseln zum Schnorcheln. Leider haben wir erst im nach hinein bemerkt dass wir trotz handeln viel zu viel bezahlt haben... zu der Tour schreibe ich etwas in drei Tagen weil wir heute rechtzeitig ins Bett gehen damit wir morgen für den Vulkan fit sind Bis bald ganz liebe Grüße aus Indonesien
14.4.16 17:22


Werbung


lange, langweiliger und schlafloser Flug wurde mit Hitze belohnt

Hallo ihr lieben daheim, ich weiß ich bin ziemlich spät dran mit dem schreiben aber ich schreibe so eben auch das dritte mal den Text hier... deswegen werde ich nur von den ersten zweit Tagen schreiben, bevor es wieder alles weg ist...also am 9.4.16 flogen wir von Hamburg los nach Jakarta,über Dubai bis nach Dubai brauchten wir 5,5h dort mussten wir 5h auf unseren nächsten Flug warten. Die Zeit verging einfach gar nicht, obwohl der Flughafen in Dubai riesig ist und man dort viel herum laufen und anschauen konnten. Als wir in Jakarta ankamen hatten wir ein bisschen bange, dass wir unser Visa on arrivel nicht bekommen,da wir unsere Flug nach Singapur nicht gebucht hatten und somit nicht zeigen konnten, dass wir nach spätestens 30 Tagen aus dem Land ausreisen,damit wir wieder einreisen können, dann weiterhin in Indonesien bleiben dürfen. Aber zum glück hat alles geklappt ich habe mit der netten Dame über unseren Trip geredet zack hatten wir den Stempel im Ausweis. Als wir den Rucksack auf den Rücken geschnallt und Geld gewechselt haben ging es auf die Suche nach einem Taxi mit fairen Preisen welches uns zu unserem Hotel in der Nähe vom Flughafen bringen soll. Am Hotel angekommen hieß es erst mal den Liebsten schreiben das wir noch leben.Den nächsten Flug nach Lombok (am 11.4) zwei Inseln weiter buchten wir online, weil die Shops am Flughafen natürlich schon zu hatten, als wir endlich aus dem Flughafen um 23:30 raus waren. Um 2 Uhr Ortszeit haben wir dann schnell das Licht aus gemacht, weil wir wenige Stunden später wieder aufstehen mussten, um zu Frühstücken und dann wieder mal ab zu Flughafen. Am Flughafen angekommen suchten wir eine halbe Stunde den Stand mit den Simkarten. Irgendwie wusste keiner so genau wo dieser ist und schickten uns von a nach b.Als wir sie endlich hatten ging es zum Einchecken und dann hieß es wieder mal warten auf den nächsten Flug.Auf Lombok angekommen (17:40 Ortszeit) mussten wir erst mal ein Taxi finden, welches uns nicht für das 4-6 Fache fährt. Als wir( der Fahrer und ich ) uns mehr oder weniger einig waren ging es los nach Kuta. In Kuta angekommen fanden wir recht schnell unser Hotel, welches wir eben schnell bezogen und dann wollten wir in der Dunkelheit nochmal den Strand besuchen.Wir fanden ihn natürlich nicht in der Dunkelheit. Also beschlossen wir Essen zugehen und ein bisschen herum zulaufen. Als wir total müde im Homestay angekommen waren hat es auch nicht mehr all zu lange gedauert, bis wir im Bett waren, ABER als uns plötzlich auffiel wie dreckig die Betten waren, waren wir 100% glücklich dass wir unsere Schlafsäcke mit hatten, die wir uns noch kurz vorher in Deutschland gekauft hatten, das sind Schutzschlafsäcke die sehr dünn sind.Leider kann ich kaum Bilder hochladen die wir während dem Flug gemacht haben, weil unsere Handys Kaputt sind dazu das nächstem mal bevor ich den Eintrag wieder nicht abschicken kann.
13.4.16 14:18


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung